Problempferde Casting

Richtiges Putzen

Folge uns auch hier:

Ohne richtiges Putzen kein Reiten…

Die wichtiges Funktion des Putzen´s ist nicht wie vielleicht gedacht, die Reinigung des Fells. Nein!

Viel mehr ist es der Basisaufbau einer Kommunikation mit dem Pferd.

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=QzBvzDhZdAI[/embedyt]

Wie du sicher weißt, machen die Pferde untereinander die sogenannte Fellpflege. Dabei verwenden sie meisten ihre Zähne, mit denen sie mehr oder weniger sanft, an verschiedenen Körperstellen des “Partnerpferdes” beknabbern oder auch damit kratzen.

Sie stellen sich dabei oft seitlich gegenüber und der ranghöhere beginnt an einer Stelle, wo er selbst gerne “gepflegt” werden möchte. Das rangniedere Pferd beginnt darauf hin, im “Spiegelbild” mit etwa der selben stärke des anderen Pferdes, dieses kraulen zu erwidern.

Wenn du als Mensch nun das Putzen deines Pferdes beginnst, gibt es da einen kleinen aber feinen Unterschied…

Wir wollen auf unsere Fellpflege meist keine spiegelverkehrte Gegenleistung, denn das Pferd würde dabei oft nicht sanft genug “antworten”.

Und so ist unser Putzen nicht ganz gleich zu setzten, mit der Fellpflege bei den Pferden untereinander. Trotzdem empfinden die meisten Pferde unsere “Putzeinheiten” doch als sehr angenehm und so dürfen wir davon ausgehen, dass unser Pferd das genießen kann.

Es gibt zwar auch Ausnahmen des “Spiegelverhaltens”, nämlich dann, wenn ich auf die Koppel gehe und eine meiner Stuten beginne, mit meiner Hand am Bauch zu kraulen.

Sie beginnt dann mit ihrer Nase langsam in meine Richtung zu kommen und mich am Ärmel oder an meiner Körperseite zu “rubbeln”. Anfangs musste ich sie etwas zurecht weisen, da sie das zu heftig begonnen hatte. Inzwischen hat sie aber heraus gefunden, wie wenig Druck ich vertrage.

Und so ist ist daraus ein wirklich schönes Spiel geworden. Auch meine Reitschüler werden von dieser Stute beim “normalen” Putzen so sanft behandelt.

Damit konnte ich zeigen, wie Pferde sich auf Menschen und deren Bedürfnisse einstellen können.

Also wenn auch du so ein natürliches Pferdeverhalten fördern möchtest, kopieren mein oben beschriebenes Vorgehen und du wirst ebenso von deinem Pferd verwöhnt werden.

Sei aber bitte vorsichtig, damit es nicht zu ungewollten Bissverletzungen kommt.

Sonst aber viel Spaß dabei

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefällt dir die Seite? Teile sie mit dem Rest der Welt :)

YouTube
Follow by Email