Knotenhalfter richtig knoten

by andi
Comments are off for this post.
Folge uns auch hier:

Knotenhalfter richtig knoten:

Heute möchte ich dir heute einen kleinen Trick zeigen, wie du einen Horsemanship – Knoten richtig knüpfen kannst, sodass er sich nicht zu sehr fest zieht.
Und wenn das doch passiert, wie du diesen Knoten jederzeit wieder leicht öffnen kannst.

Das bringt dir viele Vorteile!
Zum einen leichteres Handling für dich selbst und das wichtigste, mehr Sicherheit
für dein Pferd.

Denn wenn der Knoten sich durch zu starken Zug festzieht, wie es beim allgemein bekannten Horsemanshipknoten vorkommen kann und dein Pferd sich dann durch etwas erschrickt, kann es zu lebensbedrohlichen Situationen kommen.

So, ich nehme hier nun mal das Stallhalfter des Pferdes herunter, und lege das Horsmanshiphalfter so an, dass ich mein Pferd damit nicht erschrecke.

Dabei lege ich den oberen Teil mit dem langen Ende knapp hinter den Ohren über den Hals und den
Nasenteil, der an der doppelten Seilführung erkennbar ist, über das Nasenbein.

Jetzt kommt der erste Teil des bekannten Knotens. Man führt das lange Seilende durch die Seilöse, die in der nähe der Gannaschen platziert ist, von oben durch und zieht das durchgeführte Ende nach oben. Als nächstes überprüfe ich den Sitz des Halfters, damit es später nicht zu lose am Pferdekopf platziert ist.

Nun schiebst du das lange Ende des Seiles so durch die Öse, dass dabei eine Schlinge ensteht, die wie ein “D” aussieht.
Jetzt würdest du beim Originalknoten einfach festziehen und fertig ist das Teil.

Es kommt jezt der Teil, wodurch sich meine Art des Knotens vom Original unterscheidet.
Ich nehme nun das lange Ende noch einmal und stecke es wieder durch die D-Öse zurück, ziehe es aber nicht komplet durch. Stattdessen schliesse ich den Knoten von oben.
So ensteht nun hier der Knoten, den man vom Anbindeknoten her kennt.

Jetzt nochmal die Funktion des Knotens. Wenn du am freien Ende anziehst, öffnet sich der Knoten, ohne wiederstand. So kannst du den Knoten auch in einer Paniksituation leicht lösen.

Diese Art des Horsemanshipknotens lässt sich also in jeder Situation leicht öffnen, sodass dein Pferd höchstmögliche Sicherheit genießt.

Viel Spaß und Sicherheit damit und wenn du noch mehr solcher Tipps haben möchtest, dann klicke einfach auf den Button, den du hier am unteren Ende des Videos eingeblendet siehst.

Dein Westerntrainer und Syst. Tierkommunikator
Andreas Gruber

 

Share this article

Comments are closed.

Gefällt dir die Seite? Teile sie mit dem Rest der Welt :)

YouTube
Follow by Email