WesterntrainerMein Name ist Andreas Gruber. Den ersten Kontakt zu Pferden hatte ich schon
mit fünf Jahren in Form von Stunden auf einem Pony. Als ich mir dann mein erstes Pferd (eine Haflingerstute) gekauft hatte,
begannen auch meine ersten Probleme.Mecky, so hieß die Stute, war eine „Durchgängerin“!
Mehr als zwei Jahre habe ich, mit Hilfe von zwei Reitlehrerinnen, versucht,
die Englisch gerittene Stute zu trainieren. Leider hat sich hier kein Erfolg eingestellt,
sodass ich nach anderen Lösungsansätzen suchte.

Beim Westernreiten angekommen, änderte sich alles.

Endlich war Mecky nicht nur kontrollierbar, sondern sie konnte nach einem weiteren Jahr sogar richtig stoppen und und auch die Spins waren technisch in Ordnung.
Nach meinen ersten Erfolgen in den Einsteigerklassen der Turnierszene, wurde mir dann aber schnell klar, dass meine inzwischen 18 Jahre alte Stute nicht mehr besser werden konnte.

 

Der Beginn mit 5 Jahren

Der Beginn mit 5 Jahren

Also hab ich mir mein erstes Quarterhorse gekauft – Goden Jac Hero.
Ihn habe ich noch heute und er ist noch immer mein zuverlässigstes Schulpferd.

Nach den ersten Turniererfolgen habe ich im Jahr 2001 die Ausbildung zum Westernreitwart und ein Jahr danach die Trainerprüfung absolviert.
Seither unterrichte ich nun und weil ich immer noch mehr wissen will, bilde ich mich stetig weiter fort.

Seit Anfang 2013 betreibe ich nun den ersten Online Westernkurs in Europa und baue das System ständig aus.