pferdepartner.com

eBook “Natural Westernriding Basic” Neu!

by andi
Comments are off for this post.
Mein Geschenk für alle die das Wesen Pferd achten! Mein eBook “Natural Westernriding Basic” ist in neu überarbeiteter Version verfügbar. Einfach hier GRATIS herunterladen und eine bessere  Kommunikation mit deinem Partner Pferd aufbauen. Viel Spaß und  Erfolg dein Andreas Gruber     Als Bonus schenke ich dir noch das Testvideo zur Balance Riding Membership   [svpVideo v=1] Weiter Infos zu diesem einmaligen Kurs findest du auch hier:  Balance Riding Membership

Der gesundheitliche Aspekt

by andi

Um die Diskussionen zu verstehen, ist es von Vorteil mit den Begriffen vertraut zu sein. Bei der Erklärung der Begriffe wird schon deutlich, was Hyperflexion anrichtet.

Woran erkenne ich Hyperflexion?

In den Diskussionen wird immer wieder von einer vertikalen Linie gesprochen, an der man unter anderem Hyperflexion festmachen kann. Die vertikale Linie beurteilen und erkennen zu können, ist also ein wesentlicher Teil, um eine Hyperflexion zu erkennen.

Rollkur

by andi

Der Begriff Rollkur (auch Hyperflexion genannt) steht für ein gewolltes Herabziehen des Pferdekopfes in Richtung Brust mit Hilfe der Zügel. Man sagt auch: “Das Pferd „beißt“ sich in die Brust.” Schon im 19. Jahrhundert wurden in der Dressur, die sich aus der Militärreiterei entwickelte, der Hals des Pferdes stark gedehnt.

Dieser Artikel ist Teil 1 einer Serie zur Rollkur.

Raufutter für Körper und Seele

by andi

Hast du gewusst, dass “Unarten” wie Weben und Koppen, aber auch Verdauungsstörungen und Widerstand gegen das Zaumzeug auch mit zu wenig Heu zusammen hängen können? Dieser Beitrag befasst sich mit dem Futterbedürfnis deines Pferdes.

Pferde haben ein hohes Kaubedürfnis. Kann ein Pferd diesem Bedürfnis nicht nachgehen, können Verdauungsstörungen, Anschoppungen, unzureichender Zahnabrieb (was zu Problemen beim Reiten führen kann), aber auch Unarten wie Weben, Koppen, Barren wetzen, Lecken oder Kot fressen die Folge sein. Ein hohes Angebot an Raufutter macht also ein glücklicheres Pferd.